contentTop

NIBA.de    NIkos (N) BAhn

contentBottom

Fundament der Modelleisenbahn-Platten:

Die zweite (Baubeginn 4/2017) Anlage ist eine einfache Platten-Anlage.
Der Grund ist dass ich den Platz unter der Anlage weiter nutzen möchte, dies kann ich nur indem ich Platten als Fundament verwende.

Die Platten stehen auf rollende Regale, somit kann ich die vier Segmente jederzeit lösen und in die Raummitte ziehen, dadurch ist das arbeiten rund um die einzelnen Segmente sehr komfortabel.

Die Regale stehen auf durchgehende doppelte Regalböden, die Rollen waren dass teuerste was der toom-Baumarkt hergab und sind pro Rolle mit 75kg belastbar.

Die obersten Fächer haben eine Höhe von 30cm und erlauben mir den Zugriff auf die Unterseite der Platte, wo unter Aanderem die Kabel und die Unterflurantriebe montiert sind. Die unteren Fächer werden für diverses Material für die Bahn verwendet.

Oberflächenverarbeitung:

Die Oberfläche lackiere ich vor Baubeginn mit Rostschutz um das Holz vom weiteren Aufbau zu isolieren. Rostschutz bildet eine Art Kunststoffschicht auf der Oberfläche.

Modelleisenbahn Platten:

Die Platten selbst bestehen wegen dem geringen Gewicht aus Pappel und sind als Tischlerplatten verleimt, die Stärke beträgt 19mm, nicht unbedingt eine immer vorteilhafte Stärke, dünnere 13mm Platten hätten es durch die dicht bei einander liegenden Wangen der Regale  von 60cm auch getan und hätten ein deutlich niedrigeres Gewicht. Hier habe ich mich leider von vielen Modellbauern in diversen Foren beeinflussen lassen, 19mm  sind nur dann nötig, wenn man die Oberfläche in Teilen fräsen will, wobei sich Tischlerplatten da nicht immer gut verhalten, hier habe ich die Erfahrung gemacht dass sich Sperrholz durch die vielen gepressten Schichten besser eignet.
Erwähnt werden muß dass die Qualität der Tischlerplatten sehr stark variieren, während die aus dem Bauhaus in Köln-Eil nicht besonders gut verarbeitet sind (lösten sich beim Schneiden mit der Stichsäge öfter), waren die vom toom-Baumarkt aus Troisdorf und vom Bauhaus Köln-Ehrenfeld deutlich hochwertiger, vor allem die vom toom liegen auf dem Niveau vom guten Schreiner und sind die günstigsten auf dem Markt in Köln.

[N-Spur] [Anlage] [Fahrzeuge] [Wagen] [Maßstäbe] [Werkzeuge] [Gleisbau] [Aufbau] [Hersteller]